BARILLA Pasta & Sauce Set: Maccheroni Tomate und Ricotta

Nachdem uns die erste Packung so gut geschmackt hat, wurde gestern gleich die zweite getestet.

Ich hatte ja schon im vorangehenden Beitrag beschrieben, wie der Kochvorgang läuft, auch bei der Packung wurden die Nudeln und Sauce als One Pot Pasta gekocht.

Heute geht es aber um eher allgemeine Dinge: wie sieht die Verpackung aus, wie ist der Inhalt, was sind die Inhaltsstoffe etc.

Die Verpackung finde ich gut gestaltet: Vorderseite natürlich mit dem Produktbild, dreht man dann um 90° nach rechts findet man die relevanten Informationen zum Inhalt, durchschnittliche Nährwerte und die Portionsmenge. Toll finde ich auch die Hinweise auf die Mülltrennung der einzelnen Packungsbestandteile.

Dreht man dann auf die Packungsrückseite, kommt einmal die ausführlichere Zubereitungsart für die Pfanne und dann noch etwas kleiner die Beschreibung für das Kochen in der klassischen Art.  Und mit der letzten Drehung um 90° findet ihr Bilder der anderen Produkte, sowie den Link zur Barilla Webseite.

IMG_5308 (002)

Zum Inhalt: in allen Packungen ist ein Beutel mit der Pasta und ein zweiter mit der gebrauchsfertigen Sauce drin.

DSC01429

Zu den Inhaltsstoffen: diese sind ohne künstliche Zusätze, weder Farb- noch Konservierungsstoffe sind zugesetzt. Die Konsistenz der beiden getesteten Saucenarten fand ich gut, von der Menge könnte es evtl. ein kleines bißchen mehr sein. Was mir sehr gut gefällt ist, dass das Bild auf der Verpackung und die selbstgekochte Variante sich sehr ähnlich sehen.

 

Ansonsten finde ich stimmt auch die auf der Packung angegebene Portionierung mit drei Portionen überein:

DSC01442

Und auch hier finde ich es super, dass das Gericht authentisch gehalten ist, hat man noch wenig Kocherfahrung kann man es so gleich genießen und hat eine leckere Mahlzeit. Will man dann noch aufpeppen, reichen nur wenige Zutaten und man hat dann gleich eine andere Mahlzeit draus gezaubert.

Wieso aus den Maccheroni nicht eine Art italienische Mac&Cheese backen, dazu einfach 125 g Mozzarella reiben. Die Pasta nach Packungsanleitung zubereiten, einen Auflaufform mit Olivenöl fetten und zwei Zehen Knoblauch hineindrücken, dann die Pasta abwechselnd mit dem Mozzarella in die Auflaufform schichten und für knappe 10 Minuten bei 180° C Ober-/Unterhitze im vorgeheizten Backofen backen, so dass der Käse schöne Fäden zieht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s